beginn der gemeinsamen arbeit

Psychoanalytisches Arbeiten ist vielfältig. Es reicht von der Beratung und der Kurztherapie im Ausmaß von insgesamt 10 bis 15 Stunden über die Psychotherapie im Sitzen mit wöchentlich ein bis zwei Stunden bis hin zur klassischen Form des „Denkens im Liegen“, der Psychoanalyse, mit drei bis vier Stunden pro Woche.

 

Die für die jeweilige Situation am besten geeigneteste Arbeitsweise wird in den ersten Stunden geklärt und vereinbart.
Das Erstgespräch ist kostenlos.
Für Studentinnen und Studenten sowie Menschen in schwierigen finanziellen Situationen gibt es die Möglichkeit eines reduzierten Stundenhonorars.


Die Therapien sind auch in französischer Sprache möglich.